but I can fly

 

 

The Stadt Luzern was a smooth deck of 37.5 m length and 5.1 m width. It had a crew of 6, accommodated 300 people and ten tonnes of cargo. In 1838, the ship was equipped with a mast and sails, which were presumably removed during a reconstruction in 1849, since it soon became apparent that there was no need for them.

 

From 1872 only cargo was shipped. 1881 the superstructures were dismantled and the ship was used as a tugboat. 1888 a conversion to screw drive with a 2-cylinder composite steam engine took place. Since a major revision in 1903, the ship was mainly used as a coal feeder for the steam ships, since 1924 with a crude engine instead of the steam engine. Since the conversion of the steam ships to oil firing caused the necessity of carbon transports, the ship was converted 1963 to the billet oil. It now bore the name Biebo (bilge water emptying boat) and was still in use as a service ship until 2005. The Biebo was retired in 2009.

 

Die Stadt Luzern war ein Glattdecker von 37.5 m Länge und 5.1 m Breite. Sie hatte eine Besatzung von 6 Mann und bot 300 Personen Platz. Daneben konnten zehn Tonnen Güter transportiert werden.

1838 wurde das Schiff mit einem Mast und Segeln ausgestattet, die vermutlich bei einem Umbau 1849 wieder entfernt wurden, da sich bald zeigte, dass für diese keine Notwendigkeit bestand.[1]

 

Seit 1872 wurde mit der Stadt Luzern nur noch Güterverkehr durchgeführt. 1881 wurde sie ausser Dienst gestellt und mit demontierten Aufbauten noch als Schleppschiff verwendet. 1888 erfolgte ein Umbau auf Schraubenantrieb mit einer 2-Zylinder-Verbunddampfmaschine. Seit einer Hauptrevision 1903 wurde das Schiff vor allem als Kohlezubringer für die Dampfschiffe verwendet, seit 1924 mit einem Rohöl-Motor statt der Dampfmaschine. Da mit dem Umbau der Dampfschiffe auf Ölfeuerung die Notwendigkeit von Kohletransporten entfiel, wurde das Schiff 1963 zum Bilgenentöler umgebaut. Es trug nun den Namen Biebo (Bilgenwasser-Entleerungsboot)[3] und war noch bis 2005 als Dienstschiff im Einsatz.[4] Im Jahr 2009 wurde die Biebo ausgemustert.

 

wikipedia

 

JMW Turner came to Luzern in 1841. He probably stayed at the Schwannen Hotel (now a restaurant, next to Bucherers) where he sketched a great many watercolours and drawings of the mountains and lake. Some included the very first paddle steamer, The Stadt Luzern, built in 1837.

 

JMW Turner kam 1841 nach Luzern. Er blieb wahrscheinlich im Schwannen Hotel (jetzt ein Restaurant neben Bucherers), wo er viele Aquarelle und Zeichnungen der Berge und des Sees skizzierte. Einige beinhalteten den ersten Paddel-Dampfer, die Stadt Luzern, die 1837 erbaut wurde

 

WI

 

 

 Lake Lucerne from Fluelen (‘The First Steamer on Lake Lucerne’)

JMW Turner